Pflegetipps für die Einbauküche

Pflegetipps für Ihre neue Einbauküche aus der Pfiff Küchenwelt
©Africa Studio - Shutterstock.com

Der große Tag ist endlich gekommen! Die Traumküche steht fix und fertig in Ihrem Heim. Viele Jahre wird dieser Schatz für Sie da sein, Ihnen gemütliche Stunden sowie fröhliche Kochorgien bescheren. Damit die Spuren des pulsierenden Lebens keine Abdrücke hinterlassen, geben wir Ihnen ein paar nützliche Pflegetipps für Ihre Einbauküche mit auf den Weg. Beim Reinigen der Oberflächen empfiehlt es sich grundsätzlich, verschmutzten Bereichen sofort an den Kragen zu gehen.

Rücken Sie dem Schmutz mit handwarmem Wasser zu Leibe. Das Versetzten des Wassers mit Reinigungsmittel erübrigt sich bei frischen Flecken oftmals. Ansonsten greifen Sie bitte zu milden Allzweckreinigern, vermeiden jedoch Scheuermittel jeglicher Art. Wischen Sie mit einem weichen Lappen die Flächen sorgsam ab. Der Gebrauch von Mikrofasertüchern erweist sich nicht immer als ratsam. Aufgrund ihrer unterschiedlichen Oberflächenstruktur verursachen sie möglicherweise kleine kratzerartige Schäden. Auf den Einsatz eines Dampfreinigers verzichten Sie im Hinblick auf das Material völlig. Unschönes Aufquellen der Möbel könnte die Folge sein! Mit unseren Pflegetipps behält Ihre neue Einbauküche über viele Jahre ihre hübschen Fronten. Als Hingucker der Küche haben die Oberflächen besondere Pflege verdient. Kunststofffronten sind pflegeleicht und schnell mit Wasser und einem handelsüblichen Küchenreiniger abzuwischen. Anschließendes Trocknen mit einem weichen Tuch verh indert Putzschlieren. Folienfronten in matt oder hochglänzend behandeln Sie mit sauberen, staubfreien Fensterledern. Seien Sie in Bezug auf stark färbende Lebensmittel penibel und entfernen entstehende Flecken zügig. Eingetrocknete Substanzen sind unter Umständen nicht mehr vollständig zu beseitigen.

Pflegetipps für Ihre Einbauküche
©Africa Studio - Shutterstock.com

Der natürliche Werkstoff Holz ändert seine Farbgebung im Laufe der Zeit. Das ist aber kein Qualitätsmangel, sondern materialbedingt. Wie bei unseren anderen Beispielen gilt: Reinigen Sie die hochwertigen Holzfronten mit weichen Tüchern, milden Putzzusätzen und lüften Sie gerade bei Holz kräftig, um zu hohe Feuchtigkeit aus dem Raum zu verbannen. Befinden sich Glasfronten in Ihrer Traumküche, greifen Sie auf herkömmlichen Glasreiniger zurück.

Auch Schränke, Arbeitsplatten und Spüle gehören zu Ihrer Einbauküche. Von Zeit zu Zeit räumen Sie bitte die Schränke aus, um ausreichend Platz für gründliches Putzen zu generieren. Bei dieser Gelegenheit sortieren Sie sämtliches ungenutztes Kochgeschirr aus und schaffen auf diese Art neuen Stauraum. Mit einem in handelsüblichen Allzweckreiniger getauchten, nicht zu feuchten Lappen wischen Sie das Innere des Schranks aus und reiben es mit einem weichen Baumwolltuch trocken. Politur oder Wachs haben in diesem Bereich nichts zu suchen! Die Arbeitsplatte besteht aus unempfindlichem Material. Hitze bis 180 Grad Celsius steckt sie mühelos weg. Trotzdem vermeiden Sie das Abstellen der gerade genutzten Pfanne, denn diese könnte die Temperatur überschreiten und Schaden anrichten. Benutzen Sie die Fläche nicht als Ersatz für das Schneidebrett und wischen Sie stehendes Wasser zeitnah ab. Ihre Spüle, Edelstahl oder Keramik, freut sich bei Kalkablagerungen über einen sanf ten Essigreiniger und ist ansonsten mit üblichen Spül- und Reinigungsmitteln bestens zufrieden. Beherzigen Sie unsere Tipps, werden Sie garantiert lange Freude an Ihrer schönen Küche haben!

Öffnungszeiten

Montag: 10:00 - 19:00 Uhr
Dienstag: 10:00 - 19:00 Uhr
Mitwoch: 10:00 - 19:00 Uhr
Donnerstag: 10:00 - 19:00 Uhr
Freitag: 10:00 - 19:00 Uhr
Samstag: 10:00 - 19:00 Uhr
Sonntag: geschlossen

Niederlassung Gägelow

Untere Straße 1
23968 Gägelow

Tel. 03841 - 6336-70
Fax. 03841 - 6292-01

Niederlassung Brüsewitz

Heinrich-Seidel-Straße 4
19071 Brüsewitz

Tel. 038874 - 4303-0
Fax. 038874 - 4303-55

Niederlassung Lübeck

Leinweberstraße 2
23556 Lübeck

Tel. 0451 - 49898-0
Fax. 0451 - 49898-40